Weihnachten & Silvester 2019/2020

Wohlverdiente Urlaubszeit

Ich gehöre in diesem Jahr nicht nur zur Gruppe der Glücklichen, die zwischen den Jahren frei haben, sondern darf mich auf ganze drei Wochen Urlaub freuen. Die habe ich nach einem sehr arbeitsintensiven Jahr 2019 aber auch nötig.

Es wäre auch mit Sicherheit eine gute Idee den guten Vorsatz für 2020 zu fassen, die Work-Life-Balance ausgewogener zu machen. Darüber kann ich mir im Urlaub auch in Ruhe Gedanken machen, aber hauptsächlich möchte ich zocken, bis sich die Couch der Form meines Hinterns anpasst.

Spiele, Spiele, Spiele!

Das dürfte auch kein Problem werden, da sich in den vergangenen Monaten einige tolle Spiele bei mir aufgestaut haben. Darunter auch solche Umfangsmonster wie Death Stranding, das ganz oben auf meiner TODO-Liste steht. Ich hatte zwar erst Gelegenheit 2-3 Stunden reinzuspielen, aber ich kann jetzt schon sagen, dass mir diese Atmosphäre gewordene Einsamkeit sehr gut gefällt, und dass mir der Lieferdienst erstaunlich viel Spaß macht.

Traditionell ist Weihnachtszeit bei mir auch Call of Duty Zeit. Was gibt es schöneres als schnelle Multiplayer-Gefechte, während im Real Life der Weltfrieden zelebriert wird. Der diesjährige Ableger der Serie gefällt mir persönlich auch wieder richtig gut. Kein wildes Hüpfen und Springen, endlich wieder moderne und geile Waffen. Bislang habe ich aus Zeitmangel erst 20 Spielstunden auf meinem Konto und die Kampagne möchte ich auch noch nachholen.

Letzte Woche hat mir ein Arbeitskollege enthusiastisch von Escape From Tarkov erzählt. Natürlich bin ich jetzt auch neugierig und werde dem offenbar sehr komplexen Shooter ein paar Besuche abstatten. Sowas geht im Grunde auch nur im Urlaub, ansonsten hätte ich kaum den Nerv mich in komplexere Spiele einzuarbeiten.

Darksiders Genesis habe ich kürzlich für Stadia gekauft. Ok, 8 von 10 Leser rümpfen vermutlich jetzt die Nase und strafen mich mit verächtlichem Blick. Oder sind es doch weniger Stadia-Gegner da draußen? Meldet euch gerne in den Kommentaren.

Ein „Oldie“ steht auch noch an. Ebenfalls auf Stadia möchte ich Rise of the Tomb Raider noch einmal durchspielen. Das Spiel ist einfach klasse und im Rahmen meines Stadia-Tests habe ich es bereits dreiviertel durch. Außerdem warten noch ein paar Extra-Gräber, die ich noch nicht kenne.

Zwischendurch gehen bestimmt auch noch ein paar Stunden für Destiny 2 drauf und möglicherweise werde ich auch ein paar Felder bestellen und Kartoffeln ernten. Ja, genau, der Landwirtschaftssimulator 19 hat mich kürzlich überrascht. Den kann man seit Dezember kostenlos per Stadia spielen, also habe ich einfach mal reingeguckt. Spannend. Auf seine eigene, langsame Weise.

Vermutlich bin ich mit all den Spielen schon mehr als gut beschäftigt, aber wie ich mich kenne, stolpere ich doch noch über ein ganz anderes Spiel, das sämtliche Pläne zum Teufel schickt.

Nicht komplett ohne „Arbeit“

Ein bisschen „Arbeit“ darf es aber doch sein. Die Anführungszeichen deuten es schon an, ich rede hier nicht von echter Arbeit, sondern von arbeitsähnlicher Freizeitbeschäftigung (AFB). Artikel schreiben ist zum Beispiel eine solche AFB. Oder auch die Weiterentwicklung von CMS und Webseite. Das möchte ich aber unbedingt auch noch machen und länger verschobene Features implementieren.

Außerdem habe ich mir in den Kopf gesetzt, Apps für Mac OS X und iOS/iPadOS zu entwickeln. Zu diesem Zweck habe ich Xcode auf meinem neuen MacBook Pro installiert und plane mich im Urlaub näher damit zu beschäftigen.

Seit ein paar Tagen beschäftige ich mich auch wieder ein wenig intensiver mit dem Thema Videos. Im Rahmen einer Studie, an der ich teilnehme, bastele ich wieder kurze Filmchen. Neuerdings mit Final Cut Pro, was mich als ehemaligen Adobe Premiere Nutzer durchaus herausfordert.

Es könnte also sein, dass es zu Weihnachten ein neues Video geben wird. Versprechen kann ich das zwar nicht, aber der Wille ist da und Final Cut wird sich auch nicht mehr lange gegen eine ordentliche Zusammenarbeit mit mir wehren.

Was ist mit Sport?

Ja, ich will auch mehr Wintersport im TV gucken. Eishockey wäre super. Skispringen und Biathlon sind auch ganz interessant.

Okay, ich selbst muss mich auch unbedingt mehr bewegen. Meine letzte Sport-Phase ist mal wieder 5-6 Wochen her und ich merke so langsam, dass mein Rücken gar nicht darüber erfreut ist. Schwimmen und Walking stehen auf meiner Sport-Liste. Walking, nicht Laufen. Ich versuch es im Frühjahr mal wieder mit Jogging, aber bis dahin sollte ich lieber erst meinen Rücken stabilisieren.

Ihr seht also, es ist so gut wie unmöglich, dass es mir im Urlaub langweilig werden wird. Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr über die Tage frei? Bleibt ihr zuhause, oder fahrt ihr in Urlaub? Was wollt ihr zocken? Schreibt das alles gerne in die Kommentare.

Fröhliche Weihnachten und rutscht gut rüber!

Original Photo by Tim Gouw from Pexels

Über den Author: Timo "Dukuu" Schweda
Dukuu liebt Videospiele und schreibt auch gerne darüber. Auch hängt er gerne mal die krumme Nase in die Kamera und labert dummes Zeug über Videospiele. In seiner Freizeit sollte er lieber mal mehr Sport machen und weniger zocken, damit die fette Wampe ein wenig kleiner wird. Wobei... wen interessiert's?

Eure Meinung ist gefragt