30 Minuten Indie-Check: Hollow Knight

Dark Souls meets Metroid

Ich habe die Switch-Version von Hollow Knight 30 Minuten angespielt und den ersten Eindruck im Video festgehalten. Ob sich dieser (positive) Eindruck bestätigt hat oder nicht, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Ich weiß, Hollow Knight ist nicht das aktuellste Indie-Spiel auf dem Markt. Allerdings ist es erst kürzlich für die Switch erschienen und damit qualifiziert es sich auch für den 30 Minuten Indie-Check. Auch wenn ich keinen direkten Vergleich zu den anderen Versionen habe, wage ich jetzt mal zu behaupten, dass man auf Nintendo's Konsole kaum bis gar keine Abstriche machen muss, was die grafische Qualität angeht. Die liebevoll gezeichnete Spielewelt, sowie die Characktere im Comic-Stil, erstrahlen auch auf der Switch knackscharf und das Spiel läuft absolut flüssig. Mir sind jedenfalls nach 5-6 Stunden Spielzeit keinerlei Ruckler aufgefallen.

Wenn ihr das Video gesehen habt, werdet ihr wohl schon bemerkt haben, dass ich durchaus Spaß mit dem kleinen Ritter in der etwas melancholischen und kreuzgefährlichen Welt hatte. Anfangs hatte ich noch so meine Problemchen mit der zwar einfachen, aber dennoch anspruchsvollen Steuerung. Genaues Timing und vorausschauendes Agieren entscheidet über Erfolg, oder Bildschirmtod. Und hier ist sie auch schon, die erste, offensichtliche Ähnlichkeit zu Dark Souls. Einfach auf die Knöppe hämmern und hoffen, dass man irgendwie durchkommt ist nicht. Wie bei From Software's RPG's muss man auch hier das Movement der Gegner studieren und mit Ruhe an die Sache rangehen – und das gilt nicht nur für Bosse, sondern auch für vermeintlich einfache Gegner. Die pusten dem Ritterchen ebenso ganz fix das Lebenslicht aus.

Auch die NPC's versprühen mit ihrem kryptischen Gefasel Souls-Flair. Immer wieder trifft man auf seltsame Gestalten, die sich als durchaus hilfreich erweisen können, wenn man ihnen genau zuhört (respektive die Texte nicht einfach wegklickt). Auf diese Weise entfaltet sich auch die Story nach und nach.

Die Spielewelt ist ziemlich verschachtelt, aber auf eine intelligente Art und Weise. Wieder so eine Ähnlichkeit mit diesem anderen Spielchen aus Japan, mit dem ich übrigens gerade auch sehr viel Zeit verbringe. Damit man nicht ewig durch die Gegend hüpfen muss, bis man einen bestimmten Ort (wieder) erreicht gibt es auch eine ziemlich witzige Schnellreisefunktion. Wie die genau funktioniert, findet ihr am besten selbst raus, ich will hier nicht zuviel spoilern. Jedenfalls ist sie da und sehr hilfreich.

Schon zu Anfang seiner Reise durch die Katakomben trifft unser Hüllen-Ritter auf Gegner, die nicht wirklich besiegbar sind. Im Laufe des Spiels erarbeitet man sich jedoch immer neue Fähigkeiten und so lohnt dann auch der erneute Besuch der widerspenstigen Viecher. Ein bisschen Grinding kann man durchaus auch betreiben um die notwendigen Münzen für's Shopping wichtiger Items zu erhalten, wie zum Beispiel einen Kompass für die Karte.

Nach 5-6 Stunden im Spiel kann ich natürlich immer noch kein endgültiges Urteil abgeben, aber alles deutet darauf hin, dass Hollow Knight im wahrsten Sinne des Wortes ein Spiel mit viel Seele ist und mich sicherlich noch mehrere Stunden an meine Switch fesseln wird. Würde ich Hollow Knight also weiterempfehlen? Ja, unbedingt! Kauft das!

Einschätzung: Hollow Knight (Switch)
sehr gut
sehr gut

Easy to learn, but hard to master. Das trifft auf Hollow Knight ebenso zu, wie auf das offensichtliche, große Vorbild Dark Souls. Es gibt keine übermäßig komplexen Spielmechaniken, aber die Feinheiten sind spielentscheidend.

Darüber hinaus kann man sich wirklich in der tollen Spielewelt mit seinen kruden Charackteren verlieren und zwischendurch auch mal ein wenig gefrustet in den Controller beißen. Hollow Knight ist nichts für Pussies, auch wenn es niedlich aussieht!

Kommentare

Haby
Cooles neues Format, cooles Spiel, sehr gut gemacht, gerade da es erst die Pilotfoge ist. Freu mich schon auf weitere Folgen vom Indie Check.
ABC
Das Spiel ist mir zu schwer, aber sonst in allen anderen Belangen echt gut gemacht.
Dukuu
@ABC Jopp, ist sogar verdammt schwer. Insbesondere, wenn einem das Genre generell nicht liegt. Das ist bei mir sogar der Fall und trotzdem fesselt mich dieser kleine Hüllen-Ritter weiterhin :) @Haby Dankeschön :) Den Sound hab ich leider verkackt, aber das wird deutlich besser im nächsten Indie-Check. Versprochen!
ABC
Offtopic Ihr und du macht die Seite aber auch gut. Ich mag keine zu langen Texte. Manche Seiten übertreiben das mit Gerede. Cool wäre es, wenn du ab und zu auch mal was über das eine oder andere Studio schreibst. Am besten aus DE oder der EU oder worauf du Bock hast.
Dukuu
@ABC Die Idee find ich super! Ich überleg mir mal was dazu :)
Deine Meinung ist gefragt!

Schreib einen Kommentar und lass die Welt wissen, was Du denkst.