gamescom 2018: Betrübnis und Freude

Warum ich nicht hinfahre und worauf ich mich trotzdem freue!

Die gamescom 2018 steht vor der Tür und ich kann nicht hin. Eigentlich war schon seit Februar alles organisiert. Karten gekauft, Hotel gebucht, Urlaub klar gemacht. Trotzdem muss ich passen, aber dennoch freue ich mich auf die größte Spielemesse nach Besucherzahlen.

Vermutlich werden ca. 350.000 Menschen auch dieses Jahr wieder die Hallen der Köln-Messe stürmen. Nerds, Geeks, Gamer, Cosplayer. Meine Artverwandten. Ich mag die Spezies einfach und bezeichne mich durchaus auch als einen Vertreter dieser Gattung. Ich war schon immer ein Gamer und Programmierer. Computer-Nerd durch und durch. Bits odern und unden, shiften und rollen. Ja, so Zeugs mache ich mein Leben lang. Und ich genieße Videospiele in allen Facetten. Klar, sonst würde ich auch eher nicht einen „Videospiele, Technik und Software“ Blog betreiben.

So viele Menschenkinder

Auf der gamescom wird man sicherlich sehr viele von meiner Sorte treffen können. Darauf hab ich mich auch gefreut. Ich bin zwar ein scheues Rehlein, aber Artgenossen sind per se erstmal sympathisch. Jedenfalls, wenn es nicht unbedingt mehr als ein paar auf einem Haufen sind. Aber ein paar Hunderttausend? Ok, nicht alle auf einmal, schon klar. Dennoch viel zu viele fremde Menschleins.

Genau da liegt auch der Hase im Pfeffer. In viel zu viel Pfeffer für mich alleine. Deshalb hatte ich mich dazu entschlossen seelisch-moralische Unterstützung mitzunehmen. Doch leider hat sie aus guten und nachvollziehbaren Gründen abgesagt. Ich habe lange überlegt, ob ich dennoch die Herausforderung annehmen will und mich der Situation dann eben ganz alleine stelle. War ja alles organisiert, ich müsste lediglich in den Zug steigen, im Hotel einchecken und dann am nächsten Morgen… in einer Menschentraube stehen und mich durch die engen Eingänge zwängen.

Was zuviel ist, ist zuviel (noch)

Aus. An der Stelle ist schon Schluß in meinem Kopf. Alleine die Vorstellung bereitet mir ein unangenehmes, warmes Gefühl im Bauch. Panik. Mit Begleitung einer Vertrauensperson vielleicht noch vorstellbar, aber alleine? No Way! Ich weiß, dass Betäubung hilfreich ist. Einen Flachmann einpacken, vorher eine konische Zigarette mit grünen Kräutern rauchen. Sowas. Das hilft mir. Dennoch ist mir das Risiko in so einer Situation einfach zu hoch, dass ich einen hochpeinlichen Panikanfall bekomme. Nope. Das pack ich einfach nicht. Noch nicht. Ich will daran arbeiten, aber ganz ehrlich, das ist so verflucht schwer.

Ich bin nicht gut darin Sozialkontakte zu pflegen. Meine Freunde können ein Liedchen davon singen. Ich tauche manchmal monatelang ab, lasse nichts von mir hören und existiere nur in meinem kleinen, überschaubaren und sicheren, Kosmos. Dazu gehört mein Zuhause, meine Arbeitsstelle, zwei Schwimmbäder, zwei Einkaufstempel und jede Menge Wald :D Ich gehe seit Jahren nicht mehr aus, besuche Freunde nur ganz selten. Am wohlsten fühle ich mich im Grunde vorm PC, der Konsole oder irgendwo im Wald. Alleine. Zocken, teilweise abgefahrenes Zeug programmieren, schreiben, Bilder machen, Filmchen machen. Kennt ihr. Die Vlog‘s.

Seltsam eigentlich, ich mag es vor der Kamera zu stehen und dummes Zeug zu labern. Das mag konträr zu meiner sonstigen Persönlichkeit wirken, aber aus irgendeinem Grund hab ich so viel Spaß daran. Ok, ich schweife ein wenig ab. Reicht jetzt auch mit Seelen-Striptease hier.

Und es wird trotzdem geil!

Aber warum freue ich mich trotzdem auf die gamescom? Nunja, ich bin immer aufgeregt, wenn es um mein Lieblingshobby geht. Auch wenn ich, zumindest dieses Jahr, es selbst nicht ganz schaffe persönlich anwesend zu sein, so will ich alles aus der (sicheren) Entfernung aufsaugen, was es so zu sehen gibt. Leider gibt es keine Pressekonferenzen mehr, wie noch vor ein paar Jahren, aber dennoch wird vieles per Live-Stream in die Welt hinaus getragen.

Microsoft trumpft auf

So wird beispielsweise Microsoft eine spezielle gamescom Ausgabe von Xbox Inside am Dienstag ausstrahlen. Am 21. August um 16:30 könnt ihr euch das dann auf den offiziellen Kanälen reinziehen, z.B. hier: https://www.twitch.tv/xbox. Oder auch auf Mixer, YouTube und sonstwo.

Wie dem auch sei, jedenfalls versprechen sie auf ihrem Blog, dass wir uns auf einige Überraschungen, Neuigkeiten und neue Xbox Bundles gefasst machen dürfen. Da ich am „Konsolenkrieg“ nicht teilnehme, da ich gleichermaßen gerne auf Xbox, PS, Switch und PC zocke, interessiert mich das natürlich sehr, was die Mannen und Frauen aus Redmond so zu präsentieren haben. Zumal sie schon auf der E3 gezeigt haben, dass sie es durchaus ernst meinen.

Mehr vom neuen Halo vielleicht? Forza Horizon 4 mit Sicherheit. Was machen die neuen Studios? Vor allem, was macht Ninja Theory jetzt? Hellblade war genial, aber wie nutzen sie ihr Potential mit so einem großen Publisher im Rücken? Gibt es Infohäppchen zu der (oder den) neuen Xbox Konsole(n)? Game-Streaming? Vielleicht auch ein neuer Elite-Controller, der unter weniger Qualitätsmängeln leidet? Fragen über Fragen. Bin gespannt, wie Microsoft antwortet.

Endlich neue Grafikkarten?

Auch interessant finde ich, was wohl Nvidia in ihrem Live-Stream anzukündigen hat. Die Gamergemeinde wartet jetzt, Blockchain-Schürf-Scheißdreck sei dank, schon seit geraumer Zeit auf eine neue Grafikkarten-Generation. RTX 2070/80 und Co. Sind gerüchteweise längst fertig und überfällig. Da der unsägliche Mining-Boom mittlerweile abebbt, dürfte die Zeit für größere Grafikpower jetzt reif sein. Wir Gamer warten schließlich schon lange genug. 

Am 20. August jedenfalls, sollen wir alle ein klein wenig schlauer sein. Dann nämlich findet der Nvidia-Stream statt. Wann und wo genau weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Werde aber den Artikel updaten, sobald ich es rausgefunden habe. UPDATE: Am 20.8. ab 18:00 Uhr wird Nvidia das Gaming Celebration Event livestreamen. Sie machen zwar noch ein Geheimnis daraus, wo genau das Event übertragen wird, aber ich vermute mal hier: https://www.twitch.tv/nvidia

Super Smash Bros und (hoffentlich) mehr

Nintendo wird sicherlich wieder ein mehrtägiges Treehouse Event stattfinden lasen und ich für meinen Teil hoffe sehr, dass es keine 24/7 Super Smash Bros Beschallung geben wird. Versteht mich nicht falsch. Ich bin durchaus neugierig auf das Spiel. Auch wenn es mir die Franchise in der Vergangenheit jetzt nicht unbedingt angetan hatte. Vielleicht bin ich auch zu alt für den Scheiß. Ich sehe einfach gar nicht, was da aufm Bildschirm abgeht. Wo ist gerade mein Char? Ach, da oben links, oder… warte mal… nein… ich bin gerade… tot. Ach, verdammt. Wie ist das mit der Tastenkombi? Was kann ich gerade machen und was nicht? Shit… ich peil das nicht :D 

Ich werde SSB trotzdem kaufen. Und auch spielen, oder zumindest versuchen es zu spielen. Vielleicht macht es ja diesmal „Klick“ und ich blicke durch. Oder gebe nach paar Stunden genervt auf. Let‘s see. SSB aus Sicht eines alternden Zocker‘s dürft ihr dann hier lesen.

Eigentlich hat Nintendo aber ja auch noch diverse Neuankündigungen versprochen. Die gamescom wäre sicherlich ein guter Anlass für die ein oder andere Enthüllung. Oder eben die TGS in ihrem Heimatland, auch möglich. Abwarten und Tee saufen, machen die Japaner allgemein ja ganz gerne, und so halte ich es dann auch. Naja, oder eben ein Bierchen. Auch gut.

Was machen die anderen?

Fehlen noch Sony, Bethesda, Ubisoft, EA und, für mich ganz wichtig, Devolver Digital. Von letzteren erhoffe ich mir endlich mehr Infos zu Serious Sam 4. Ja, ich weiß, ich wiederhole mich hier gebetsmühlenartig, aber ich will so unbedingt mehr über den Nachfolger des besten Spiels aller Zeiten wissen. Die Meinung müsst ihr natürlich nicht teilen, ist ja auch eine subjektive Sache. Aber eins kann ich euch jetzt schon verraten. Wenn SS 4 erscheint, mach ich Urlaub, bunker mich ein und zocke bis zum Erbrechen. Danach und davor gibt es mindestens 5 Artikel auf Player‘s Central und 10 Videos auf Youtube. Vielleicht sogar ein Let‘s Play. 

Ok, genug davon. Falls ihr jetzt noch weiterlesen wollt, gibt es noch ein wenig Spekulation. Bethesda wird sicherlich mit Fallout 76 einiges zu zeigen haben. Es sind ja auch noch viele Fragen offen und ich für meinen Teil bin auch noch nicht 100%ig überzeugt. Ja, es ist Fallout. Ja, das ist grundsätzlich super. Aber was genau habt ihr eigentlich daraus gemacht? Ein Fallout MMO wohl, aber wie funktioniert das? Ich hab‘s bislang noch nicht so ganz verstanden.

Sony wird wohl die „großen 4“ weiter promoten wollen. Spiderman, The Last Of Us 2, Ghosts of Tsushima und Death Stranding. Ich will mehr zu allen Titeln wissen. Jedes einzelne Spiel davon erregt mich geradezu in unendlicher Glückseeligkeit. Ok, mal nicht übertreiben. Bei Spiderman bin ich noch kritisch, den Rest würde ich blind kaufen.

Eines meiner Highlights in diesem Herbst wird sicherlich Assassins Creed Odyssee werden. Mehr RPG Elemente, ausgefeiltere Kampfmechaniken und das Setting im alten Griechenland sprechen mich total an. Eigentlich hätte ich gerne ein Dark Souls in dieser Epoche. Das wird es wohl eher nicht, aber hey, geil wäre das schon, oder?

Und natürlich wäre da noch EA. Battlefield V. Leider finde ich das Setting in dem Fall nicht ganz so interessant. Hatte schon genug WW2 Gedöns in meinem Leben. Aber es ist ein Battlefield und von daher komme ich da einfach nicht drumherum. Ich liebe die Franchise einfach viel zu sehr. Außerdem hat das bislang gezeigte durchaus gefallen. Natürlich will ich auch mehr dazu wissen.

Ein wenig mehr sogar freue ich mich auf Call of Duty: Black Ops 4. Kein Singleplayer diesmal. Ist mir persönlich aber eh wurscht, da ich den Singleplayer seit ein paar Jahren ausgelassen habe. Seit Modern Warfare 4 interessiert mich das nicht mehr. Allerdings liebe ich nach wie vor den Mulitplayer. Unkompliziertes, befriedigendes Geballer geht mir einfach ab wie Schmitz Katz. Diesmal wieder mit modernen Waffen und ohne Wallrun‘s und Gehoppse. Super, dankeschön :)

Ich könnte vermutlich noch ein paar Seiten füllen, mit allem, worauf ich mich so freue, aber will‘s mal nicht übertreiben. Wobei… eines noch… Indie-Spiele. Ich bin ein großer Fan von Indie-Spielen. Viel Schrott  zwar auch, aber ebenso wunderbare Perlen. Sea Of Solitude hat mich auf der E3 Pressekonferenz von EA zum Beispiel schwer begeistert. Gerne würde ich mehr von solchen Innovativen und kreativen Spielen sehen!

Und was denkt ihr?

Und jetzt seid ihr dran. Worauf freut ihr euch auf der gamescom? Geht ihr hin? Warum, weshalb, oder auch warum nicht? Erwartet ihr allgemein viel Neues, oder auch Spezielles zu euren Lieblingsspielen? Schreibt gerne einen Kommentar! Ich freu mich immer so, wenn jemand was schreibt und lese alles :)

PS: Eigentlich wollte ich ein Video zu dem Thema machen, aber da ich doch ein paar sehr persönliche Dinge loswerden wollte, hab ich mich dazu entschieden einen Artikel zu verfassen. Das geht dann einfacher und ich muss mich nicht durchstottern, wenn ich über Dinge rede, die meine Person angehen. Insgesamt sollte es aber ja auch ein positiver Beitrag hier sein und das ist schriftlich besser zu steuern. Hoffe ihr hattet ein wenig Spaß beim Lesen :)

Über den Author: Timo "Dukuu" Schweda
Dukuu liebt Videospiele und schreibt auch gerne darüber. Auch hängt er gerne mal die krumme Nase in die Kamera und labert dummes Zeug über Videospiele. In seiner Freizeit sollte er lieber mal mehr Sport machen und weniger zocken, damit die fette Wampe ein wenig kleiner wird. Wobei... wen interessiert's?

Kommentare

ABC
Hey Dukuu, beim Gaming geht es doch um die Immersion. Also darf hier alles Konträr sein! ;) Ich selbst spiele sehr gern Games aber die Gamescon zieht mich als Besucher nicht an. Ich bin aber gespannt, ob Nintendo noch eine Überraschung zu bieten hat. Ich hatte 2018 fest mit dem Yoshi gerechnete und nun weiß man, dass es 2019 wird. Das SSB ist ein starkes Zugpferd aber für mich als offline- Singleplayer ist das halt nix. :D Abseits von Big N interessiert mich Lara Crofts neues Abenteuer, aber ich möchte nicht gespoilert werden. Das ist ja immer so ein Problem... du kennst es ja auch. Ich werde aber auf jeden Fall meine Augen auf die Indie Ecke halten. Vielleicht gibt es dort noch die eine oder andere Überraschung. Mein Highlight des Monats kommt morgen raus. State of Mind Das werde ich als nächstes genießen. :)
Dukuu
@ABC Ohja, in letzter Zeit sind wieder diverse Videos zum neuen TR Abenteuer erschienen. Ich gucke die auch nicht, selbst wenn es noch so sehr in den Fingern juckt draufzuklicken. Tomb Raider will ich einfach für mich zelebrieren und da nervt mich jedwede Spoiler-Info im Voraus einfach nur. State Of Mind... hab ich erst kürzlich entdeckt. Kurz informiert und ja, will ich haben. Eine unerwartete Indie-Perle für mich. Denk ich jedenfalls mal. Werd's auch morgen dann kaufen und spielen :)
Henry
Echt intressanter Kommentar von dir; schade das du nicht auf die Gamescom gefahren bist. Aber ich verstehe das, wenn du sagst das du mit Menschenmassen nicht klar kommst. Bin auch kein Freund von Menschenmassen. Daheim ist es ja auch schön, man muss nicht umbedingt zur Gamescome fahen um coole Games zu zocken.
Dukuu
@Henry Danke :) Ich versuch es nächstes Jahr wieder. Irgendwann muss das klappen. Es ist ja auch erst das 3. Mal jetzt, dass ich Eintrittskarten habe und nicht hinfahre xD
ABC
Es gab auf der E3 so viele neue Indies auf der Switch... das hat mich etwas überfordert. Ich muss mal checken, was ich mir kaufen soll.
Dukuu
@ABC Meinst auf der gamescom?^^ ...auf beiden Messen gab es tatsächlich eine Menge interessanter Indies zu sehen. Ich hab schon wieder die Hälfte vergessen, die ich cool fand xD
Deine Meinung ist gefragt!

Schreib einen Kommentar und lass die Welt wissen, was Du denkst.