E3 2018: Kommentar zur Pressekonferenz von EA

Solides Lineup und wenig Überraschendes

Die erste Pressekonferenz der diesjährigen E3 ist vorüber und EA hat durchaus geliefert. Zwar gab es nicht den einen großen Knaller, aber immerhin ein paar kleinere Überraschungen.

Die etwa 80-minütige Veranstaltung war gut befüllt mit interessanten und weniger interessanten Spielen, schüchternen und extrovertierten Spieleentwicklern, schicken Trailern und relativ wenig Gameplay. Außerdem wird auch noch der Origin Access Dienst um eine Premium Option erweitert. Doch der Reihe nach. Erstmal die Spiele.

Battlefield V

Ich fand das bisschen Information ja wirklich enttäuschend! Das meiste vom gesagten war schon längst bekannt und ein weiterer Trailer hat's jetzt auch nicht wirklich gerissen. Zumindest im Nachgang der PK konnte man dann aber doch noch ein bisschen echtes Multiplayer Gameplay sehen – zum Beispiel bei IGN, oder auf dem Kanal von Jack Frags. Das allerdings hat mir ausnehmend gut gefallen, insbesondere die Tatsache, dass Panzerfahren endlich wieder geil aussieht. Zusammen mit den unglaublichen Zerstörungsmöglichkeiten ergibt das für mich eine gewaltigen Schub nach oben auf meinem Hypemeter!

Nachtrag: Battlefield V bekommt einen Battle Royale Modus. Hab ich vergessen. Oder verdrängt.

FIFA

FIFA 18 bekommt eine kostenlose(!) WM Erweiterung. Selbst Mannschaften, die sich nicht für das Turnier qualifiziert haben könnt ihr damit zur Weltmeisterschaft führen. Ich selbst spiele FIFA nur gelegentlich und ich bin auch grottenschlecht darin, von daher nehm ich das einfach mal so mit, ohne jetzt in Jubelstürme auszubrechen. Viel mehr neues gab es auch gar nicht. Kaum ein Wort zu FIFA 19, eigentlich nur, dass es kommt. Wer hätt's gedacht...

Star Wars: Jedi - Fallen Order

Oder so ähnlich. Keine Ahnung, wie man das schreiben soll, aber so ergibt es halbwegs Sinn. Das neue Spiel von Respawn Entertainment spielt geschichtlich irgendwo zwischen Teil III und IV und erscheint zu Weihnachten 2019. Mehr Informationen gab es auch nicht. Kein Gameplay. Kein Trailer. Nichts. Nada. Nothing. Enttäuschend!

Star Wars Battlefront II

Der Design Director Dennis Brännvall ist zu Kreuze gekrochen. Der arme Kerl kam auf die Bühne und entschuldigte sich erstmal dafür, dass vieles "nicht so gut" war beim Launch letztes Jahr. Kann man so sagen. Das Lootbox Fiasko hat allerdings auch sein Gutes, denn EA (und auch so ziemlich alle anderen Publisher) hat Konsequenzen gezogen und so profitiert zum Beispiel auch Battlefield V davon. Kein Premium Pass, kein Pay2Win.

Dennis hatte aber auch noch ein paar Erweiterungen für Battlefront II im Gepäck. So wird es neue Inhalte und Spielmodi zu den Themen Ewoks, Han Solo und Clone Wars geben. Klingt gut in meinen Ohren, vielleicht geb ich dem Spiel doch noch eine Chance. Im Sale für 30€ werde ich es dann irgendwann in näherer Zukunft kaufen. Ist ja per se kein schlechtes Spiel.

Unravel Two

in-article
Mein persönliches Highlight der EA Pressekonferenz

Das war die größte Überraschung überhaupt. Sagen die einfach, dass Unravel einen Nachfolger bekommt, bei dem kooperatives Gameplay im Vordergrund steht und übrigens – ihr könnt es jetzt kaufen. Ist fertig das Ding. What? Da musste ich nicht lange nachdenken, bin zur Xbox gelaufen und hab es kurz nach der PK tatsächlich gekauft. Kostet knapp 18€ und ich bin mir sicher, dass es für das kleine Geld großen Spaß bringt. Auch für Solospieler, denn man muss Unravel Two nicht unbedingt zu zweit spielen. Im Laufe der nächsten Woche werde ich dann mehr über das Spiel hier auf Player's Central berichten. Vielleicht gibt's ja auch einen Test ;)

Sea of Solitude

in-article
Überbordende Emotionen verwandelten die Heldin in ein Monster. Wow.

Überraschung Nummero zwei. Eine schüchterne, total nervöse, aber auch sehr sympathische Berliner Entwicklerin stellt ihr neues Spiel vor. Mit starkem deutschen Akzent brabbelt sie was von einem Spiel über Einsamkeit. Genauer gesagt mutierte die Protagonistin des Spiels zu einem Monster, als ihre düsteren Gedanken und depressiven Gefühle Überhand gewonnen haben. Das große Ziel der Reise ist es nun, sie wieder in einen Menschen zu verwandeln und dazu müssen ihre Gefühle ausbalanciert werden. Im Grunde geht es also um den Kern des Menschseins. Es geht um große und kleine Gefühle. Wow. Also die Prämisse des Spiels ist wirklich interessant und frisch. Auch der kurze Trailer hat toll ausgesehen und mich haben sie jetzt schon im Sack. Sea of Solitude erscheint irgendwann Anfang 2019 und ich werde mir das sicher nicht entgehen lassen.

Command & Conquer Rivals

Bitte nicht! Nein! Das muss wirklich nicht sein. Wie kann man nur die altehrwürdige Marke so missbrauchen. Das Spielprinzip wurde auf ein niedriges Casual Niveau runtergedummt, damit die Massen eine Art RTS auf ihrem Telefon spielen können und EA ordentlich Kasse machen kann. Ja, ist Free2Play und nein, ich weiß natürlich noch nicht, was man so alles ingame kaufen kann. Juckt mich auch nicht. Mir hat das bisschen Gameplay schon gereicht, mehr muss ich gar nicht sehen. Und mehr will ich auch gar nicht darüber schreiben.

Anthem

in-article
Anthem könnte Destiny den Rang ablaufen.

Zum Glück hat EA aber zum guten Schluss nochmal die Kurve gekriegt. Jede Menge Infos, Concept Arts und Gameplay zu Anthem haben mich dann wieder versöhnlich gestimmt. Vor der PK war ich gar nicht mal so gehyped, aber mittlerweile bin ich doch sehr angetan und auch recht optimistisch, dass Anthem ein tolles Spiel werden kann. Die Spielwelt sieht einfach nur fantastisch aus und auch das Gameplay macht einen guten Eindruck. Der Shared-World Action-RPG Shooter hat natürlich große Ähnlichkeiten zum Spielprinzip von Destiny und Warframe. Man könnte sogar fast sagen, es wirkt wie ein uneheliches Kind der beiden, aber das geht für mich in Ordnung. Die DNA stimmt somit und die Chance ist groß, dass Anthem einen großen Teil meiner Freizeit im Jahr 2019 fressen wird. Hoffe ich jedenfalls.

Fazit & Wertung

Alles in allem eine durchaus gelungene PK, die mich größtenteils gut unterhalten und informiert hat. Meine persönlichen Highlights waren Unravel 2, Sea of Solitude, Battlefield V und Anthem. Mein absolutes Lowlight war natürlich dieser verkackte C&C Verschnitt. Darüber darf ich gar nicht so viel nachdenken, sonst werde ich richtig stinkig. Die Ankündigung des Origin Access Premium Dienstes finde ich durchaus bemerkenswert. Ja, ich hab schon drölfzig Abos. Netflix, Amazon, Game Pass, Spotify usw. Aber für nen Hunderter im Jahr alle neuen EA Spiele zocken? Warum nicht. Für mich passt das, ist billiger, als die Spiele einzeln zu kaufen.

Zum Abschluss jetzt noch meine persönliche Wertung für die EA Pressekonferenz. Ich verpasse jeder PK eine Wertung und am Ende kann ich so den Sieger der E3 ermitteln. Also, wir haben vier ausgesprochen gute Spiele, ein bisschen Durchschnittsware wie FIFA, Madden und Co., paar Erweiterungen für BF 2 und Origin Premium Access. Und natürlich dieses kleine, miese Drecksspiel. Alleine dafür gibt es 5 Punkte Abzug und somit reicht es nicht für ein "gut".

Gesamtwertung für die EA PK: Befriedigend (75/100)

Über den Author: Timo "Dukuu" Schweda
Dukuu liebt Videospiele und schreibt auch gerne darüber. Auch hängt er gerne mal die krumme Nase in die Kamera und labert dummes Zeug über Videospiele. In seiner Freizeit sollte er lieber mal mehr Sport machen und weniger zocken, damit die fette Wampe ein wenig kleiner wird. Wobei... wen interessiert's?

Kommentare

Dukuu
Ein ordentlicher, aber nicht unbedingt überragender Einstieg in die E3. Wie fandet ihr die PK?
Haby
Habe einen eigenen Kommentar zu EA Play geschrieben. (E-Mail) Meine Gesamtwertung zu EA Play fällt negativer aus ich gebe nur 55 von 100 Punkten. Hätte noch weniger gegeben, wenn nicht Unravel und Fifa 19 mit der Champions League Lizenz gewesen wäre. Nämlich noch ein Battel Royal Spiel brauch ich nicht. Und zu den anderen Spielen wie z.B: Anthem kann ich leider noch nichts anfangen, da mir es nicht so ersichtlich erscheint wie der Spielaufbau ist.
Dukuu
Muss mal kurz was testen! Deshalb ist dieser Kommentar total sinnbefreit ;)
Deine Meinung ist gefragt!

Schreib einen Kommentar und lass die Welt wissen, was Du denkst.